Marktkommentar

Bremen vor Bayern !

03. Juli 2020

"Bremen auf Rang 1 und Bayern auf Platz 3. Was nach dem Traum vieler Bremer Fußball-Fans klingt, ist eine aktuelle Statistik, welche die Folgen der Corona-Krise aufzeigt. So veröffentlichte das Statistische Bundesamt Daten zur öffentlichen Verschuldung. Aufgrund der Maßnahmen im Rahmen der Corona-Krise sind die Schulden im ersten Quartal 2020 erwartungsgemäß gestiegen. Während die Verschuldung des Bundes im Vergleich zum Jahresende 2019 um 2,6 Prozent stieg, betrug der Zuwachs bei den Bundesländern insgesamt 4,0 Prozent. Beim Blick auf die einzelnen Länder ergibt sich das oben geschilderte Bild: Bremen weist mit 27,1 Prozent den höchsten Anstieg der Schulden auf. Es folgen Sachsen (+ 22,0 Prozent) und Bayern (+ 19,5 Prozent). Am sparsamsten waren übrigens nicht die Schwaben, sondern die Nordlichter aus Schleswig-Holstein. Ihre Schulden sanken um 1,4 Prozent. Hat Bremen jetzt ein Problem? Ja, aber das heißt „Corona“. Die hohe Verschuldung Bremens ist hingegen nicht neu. Immerhin werden die dauerhaft niedrigen Zinsen dabei helfen, diese Last zu tragen. Bleiben Sie gesund!"

Ihr

Joachim Döring

Joachim Döring

Presse

Downloads Presseschau

nach oben scrollen
Fuchsbriefe Performanceprojekt III (Stiftungsvermögen)
Freie Internationale Sparkasse gewinnt nach 5 Jahren Laufzeit den Vermögensverwalter-Vergleich
Sieger aus Luxemburg
Die „Freie Internationale Sparkasse S.A.“ schlägt 50 internationale Konkurrenten in 5-Jahres-Projekt
DASINVESTMENT - Topnews 12.11.2019
Kasse und Qualitätsaktien - So managt Lars Rosenfeld den IP White
FAZ - Beilage April 2019: Fuchsbriefe / Prüfinstanz
Vermögensverwalter im Wettbewerb - Besser als die Benchmark
Lipper Fund Awards 2019
Freie Internationale Sparkasse räumt mit dem IP Bond-Select groß ab!