Marktkommentar mit Joachim Döring

Unsere Experten beobachten nicht nur intensiv die Kapitalmärkte, sondern sind Tag für Tag aktive Marktteilnehmer im Interesse unserer Kunden. Finden Sie hier den  aktuellen Marktkommentar unseres Experten Joachim Döring, Head of Wealth Management.

30. September 2022

Nervosität steigt

Als in Deutschland über die Einführung einer Gasumlage diskutiert wurde, musste der Bundesfinanzminister bei der EU anfragen, ob hierbei ausnahmsweise auf die Mehrwertsteuer verzichtet werden könnte. Brüssel lehnte ab. Die neue Regierung in Großbritannien muss auf die EU keine Rücksicht mehr nehmen. Diese Freiheit will sie nutzen und plant die höchsten Steuersenkungen seit dem Jahr 1972. Die Finanzierung soll durch eine deutliche Ausweitung der Staatsverschuldung erfolgen. Die Ohrfeige hierfür kam nicht aus Brüssel, sondern von den Kapitalmärkten. Die Zinsen für britische Staatsanleihen zogen deutlich an, und der Wechselkurs des Britischen Pfunds brach gegenüber dem Euro ein. Die Lage beruhigte sich erst als die Bank of England mit Anleihekäufen intervenierte. Die Schwankungen an den britischen Märkten übertrugen sich auch auf die Kurse im Euroraum. Das Ganze zeigt, wie hoch die Nervosität an den Börsen derzeit ist. Allerdings lässt sich auch erkennen, dass die Kurse schnell in beide Richtungen reagieren können – nicht nur nach unten, sondern auch nach oben. Bleiben Sie gesund!

Ihr
Joachim Döring