Marktkommentar mit Joachim Döring

Unsere Experten beobachten nicht nur intensiv die Kapitalmärkte, sondern sind Tag für Tag aktive Marktteilnehmer im Interesse unserer Kunden. Finden Sie hier den  aktuellen Marktkommentar unseres Experten Joachim Döring, Head of Wealth Management.

07. Mai 2021

Steigende Nervosität

In den vergangenen Tagen hat das Ausmaß der Kursschwankungen an den Aktienmärkten zugelegt. Begleitet wurde diese Entwicklung von Meldungen über zunehmende Spannungen zwischen China und Taiwan sowie der Diskussion über steigende Zinsen in den USA. Steigende Zinsen treten normalerweise in der Spätphase des Konjunkturzyklus auf, wenn die Produktionskapazitäten ausgelastet sind. Hiervon kann im Moment aber nicht die Rede sein. Ich sehe einen anderen Grund für zunehmende Nervosität. So haben die Käufe von Aktien auf Kredit stark zugenommen. Nach Angaben der Aufsichtsbehörde in den USA lag das Volumen dieser Kredite im März bei 822 Milliarden US-Dollar. Das sind 70 Prozent mehr als vor einem Jahr. Ein ähnlich hoher Bestand wurde bisher nur in den Jahren 2000 und 2007 erreicht. Für solche Spekulantinnen und Spekulanten ist die Aussicht auf steigende Zinsen bei stagnierenden Aktienkursen ein Riesenproblem. Verlieren sie die Nerven und lösen ihre Positionen schlagartig auf, dann kann sich ihre Nervosität auf den gesamten Markt übertragen. Bleiben Sie gesund!

Ihr
Joachim Döring