Marktkommentar mit Joachim Döring

Unsere Experten beobachten nicht nur intensiv die Kapitalmärkte, sondern sind Tag für Tag aktive Marktteilnehmer im Interesse unserer Kunden. Finden Sie hier den  aktuellen Marktkommentar unseres Experten Joachim Döring, Head of Wealth Management.

24. März 2023

Keine weitere Zinserhöhung eingepreist

Die vergangenen zwei Wochen haben an den Börsen für viel Bewegung gesorgt. Die Ankündigung, dass die UBS den Mitbewerber Credit Suisse übernehmen soll, hat zumindest für ein Nachlassen der Nervosität im Bankensektor gesorgt. Analog zur EZB hat zuletzt auch die US-Notenbank Fed Kurs gehalten und die Leitzinsen um 0,25 Prozent erhöht. Ich kann mir vorstellen, dass dieser Zinsschritt die letzte Zinserhöhung der Fed war. Die Unruhe im Bankensektor wird insbesondere in den USA dazu führen, dass die Banken viel vorsichtiger bei der Kreditvergabe agieren werden als bisher. So könnten höhere Sicherheiten verlangt oder größere Risikoaufschläge in die Kreditzinsen eingepreist werden. Durch solche Maßnahmen werden Darlehen im Ergebnis teurer. Damit hätte eine Änderung bei der Kreditvergabepolitik dieselbe Wirkung wie eine Zinserhöhung. Vor diesem Hintergrund könnte die Fed ihrerseits auf eine weitere Erhöhung verzichten. Letztlich wird diese Entscheidung aber von den weiteren Daten zur Entwicklung von Konjunktur und Inflation abhängen. Ich wünsche Ihnen ein glückliches Händchen an den Märkten. Bleiben Sie gesund!

Ihr
Joachim Döring